Naturkosmetik – Informatives

Sanddornöl in der Naturkosmetik

Sanddorn-54-150x150 in Naturkosmetik - InformativesIn der Naturkosmetik spielen hochwertige Pflanzenöle mit ihren stark pflegenden und schützenden Eigenschaften eine große Rolle.

Die Ölgewinnung erfolgt je nach Ausgangspflanze auf verschiedene Art und Weise. In den meisten Fällen wird das Fruchtfleisch oder der Samen zuerst zerkleinert, dann wärmebehandelt und gepresst bzw. zentrifugiert. So entsteht Öl und Schrot bzw. Trester als Pressrückstand.

Von der Zusammensetzung und Wirkungsweise her gibt es bei den pflanzlichen Ölen einige interessante Unterschiede. Hier wollen wir insbesondere das Sanddörnöl näher kennenlernen.

Sanddornöl

Sanddorn-62-150x150 in Naturkosmetik - InformativesDer Sanddorn (Hippophae rhamnoides) gehört zur Familie der Ölweidengewächse und wächst als Pionier oder Lebenskünstler an vielen Orten in Europa und Vorderasien. Er bildet einen sperrigen Strauch mit schmalen langen Blättern, gefährlichen Dornen und langen kriechenden Wurzelausläufern. Der Sanddorn ist eine zweihäusige Pflanze, d.h. es gibt weibliche und männliche Pflanzen. Seine leuchtend orangefarbenen Früchte werden ab August ausgebildet. Die Steinfrüchte sind kleiner als 1 cm und durch den hohen Vitamin C-Gehalt recht sauer. Außerdem enthalten Sanddornbeeren Beta-Karotin, einige B-Vitamine und wichtige Mineralien und Spurenelemente.  Der Saft, der aus diesen Beeren gewonnen wird ist Grundlage für Saft, Sirup, Marmelade, Bonbons und Likör.

Das aus diesen Früchten ebenfalls gewonnene fette Öl ist in der Hautpflege bekannt für seine schützenden und heilenden Eigenschaften. Durch den hohen Gehalt an Linol- und Linolensäure sowie der seltenen Palmitoleinsäure ist das Öl besonders wertvoll, unterstützt die Barrierefunktion der Haut und wirkt beruhigend bei Irritationen. Die enthaltenen Carotinoide, welche den Farbton des Öls begründen, wirken als Radikalfänger und schützen damit die Haut vor den Folgen von starker UV-Strahlung. In Russland soll dieses Öl äußerlich zur Prophylaxe und Therapie bei Strahlenschäden und zur Wundbehandlung eingesetzt werden.

In der Kosmetikindustrie wird zwischen Sanddorn-Fruchtfleisch- und –Kern-Öl unterschieden. Das Fruchtfleischöl wird durch Kaltpressung des Fruchtfleisches gewonnen. Es besitzt die typisch orange-rote Farbe des Sanddorns  und den typischen Geruch und Geschmack der Beeren. Ein hoher Gehalt an Carotinoiden, Vitamin E und Palmitoleinsäure macht es für die Hautpflege so wertvoll, kann aber auch wunderbar als Nahrungsergänzungsmittel (z.B. tropfenweise in Joghurt) dienen.

Das Kernöl wird dagegen mittels Kaltpressung nur aus den Samen gewonnen und hat deshalb einen geringeren Gehalt an Carotinoiden. Damit ist es auch nicht so stark gefärbt und hat nicht den typischen fruchtigen Geschmack und Geruch des Fruchtfleischöls. Erwähnenswert ist der sehr hohe Gehalt an Linolsäure und Alpha-Linolensäure. Damit ist es sowohl ein besonders hochwertiges Hautpflegeöl, als auch ein wertvolles Nahrungsergänzungsmittel. Der höhere Anteil an ungesättigten Fettsäuren soll in Kombination mit den ebenfalls enthaltenen Sterinen und Tocopherolen eine heilende Wirkung auf die Haut haben. Es eignet sich deshalb besonders zur Pflege von trockener, schuppender Haut, bei Allergien und unreiner Haut. Im Gegensatz zum Sanddornfruchtfleischöl wird es allerdings schneller ranzig.

Für ein pflegendes Massageöl sollte Sanddornöl (auch aufgrund der stark färbenden Wirkung) stets mit einem Basisöl, wie z.B. Mandel- oder Jojobaöl vermischt werden. Eine Dosierung von ca. 2 ml auf 100 ml Basisöl wird hier empfohlen.

Rezepte zum Selbermachen

Anreichern der eigenen Nachtcreme mit Samenkernöl

Gerade zur kalten Jahreszeit hin benötigt die Gesichtshaut oft eine gehaltvollere Pflege als im Sommer. So kann man seine bisherige Nachtcreme vor dem Auftragen mit einem Tropfen Samenkernöl (z.B. Sanddornkernöl) aufwerten.

Sanddorn-Körper- und Massageöl

50 ml Mandel- oder Jojobaöl mit 1 ml Sanddornöl und 3 Tropfen ätherischem Öl nach Wahl vermischen.

Möchten Sie sich mit Sanddorn-Hautpflegeprodukten von mir verwöhnen lassen? – Dann schauen Sie sich meine aktuellen Herbstgenuss-Kosmetikbehandlungen an.

Oder möchten Sie sich Ihre Pflegeprodukte aus natürlichen Wirk- und Inhaltsstoffen selbst kreieren? – Dann melden Sie sich gleich zu einem meiner Naturkosmetik-Workshops (siehe Extraseite) an.

Gern können Sie mich dazu anrufen oder mir eine Mail schreiben. Ich freue mich auf Sie!

Spezielle Körperbehandlungen bei der Kosmetikerin

Möchten Sie ein naturkosmetisches Behandlungsritual für Ihren ganzen Körper? – Dann kommt für Sie vielleicht ein PEKLAVUS®-Behandlungsritual infrage. Es handelt sich um 3 Behandlungsrituale mit einzigartigen natürlichen Produkten in außergewöhnlichen Duftkombinationen. Die Stimmungswelten: “Ruhe finden”, “Kraft tanken” und “Geborgen” fühlen.

Meine Angebote erfüllen die Pflegeansprüche Ihrer Haut in geradezu perfekter Weise. – Vereinbaren Sie deshalb mit mir Ihren Wunschtermin für Ihre persönliche Wohlfühlzeit.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.