Kräuter – Informatives

Schon ist es Juni…

Sommer-Brunnen-150x150 in Kräuter - InformativesDer Sommerbeginn kann entweder astronomisch, meteorologisch oder phänologisch (biologisch: Er wird Jahr für Jahr an die zu unterschiedlichen Terminen einsetzenden Entwicklungen in der Natur angepasst) bestimmt werden.

Am 1. Juni ist der meteorologische Sommeranfang. Das hat ganz praktische Gründe: Statistiken können so leichter geführt und Klimavergleiche besser angestellt werden. Außerdem passt der Juni vom Wetter her eher zum Sommer als zum Frühling.

In diesem Jahr findet die Sommer-Sonnenwende am 21. Juni statt. An diesem Tag erreicht die Sonne auf der Nordhalbkugel ihren höchsten Stand über dem Horizont. Dieser Tag ist also der längste und die darauffolgende Nacht die kürzeste.

Lagerfeuer1-150x150 in Kräuter - InformativesSeit Urzeiten betrachten die Menschen die Sommersonnenwende als mystischen Tag – manche begehen ihn mit weltlichen oder religiösen Feierlichkeiten. Im Norden Europas, wo in der sommerlichen Jahreszeit die Nächte gar nicht mehr dunkel werden (man spricht auch von den Weißen Nächten), haben Sonnenwendfeiern – als Mittsommerfest bezeichnet – mehr Bedeutung als zum Beispiel in Südeuropa. Die Skandinavier nutzen den Anlass meist, um das Wochenende durchzufeiern. In Finnland wird „Juhannus“ gefeiert, in Norwegen das „Sankt-Hans-Fest“ und in Schweden „Midsommar“, nach Weihnachten das wichtigste Fest des Jahres.

Seit der Christianisierung Europas werden Mitsommerfeste oft mit dem Heiligen des 24. Juni, Johannes dem Täufer, verbunden, der als besonders machtvoller Heiliger galt. Einige der Sonnenwendbräuche, wie die Johannisfeuer, sind nach ihm benannt. Das Datum liegt dabei kurz nach der tatsächlichen Sommersonnenwende, da es aus dem Julianischen Kalenders kommt.

Das Sonnenwendfeuer sollte Hexen und böse Geister vertreiben. Wenn man das Feuer übersprang sollte man im kommenden Jahr vor Krankheiten gefeit und von Sünden gereinigt sein. Auch Paare übersprangen das Feuer und hielten sich dabei an den Händen. Das sollte Glück bringen und sie zusammenhalten.

Der Bauer wünscht sich diesen Monat gut durchwachsen:

“Auf den Juni kommt es an, wenn die Ernte soll bestahn:

nicht zu nass und nicht zu schwül, nicht zu trocken und nicht zu kühl.”

“Menschensinn und Juniwind ändern sich sehr oft geschwind.”

“Juni mehr trocken als nass, füllt mit gutem Wein das Fass.”

“Juni feucht’ und warm, macht keinen Bauern arm.”

Die Tage vom 10. bis 14. Juni nennen sich Schafskälte.  Es kann jetzt noch einmal einen Wetterrückschlag geben: Regen und Kälte sind möglich, Frost aber wohl nicht mehr.

Der 27. Juni ist als Siebenschläfertag bekannt. Wie das Wetter an diesem Tag ist, so soll es 7 Wochen lang bleiben:

“Regnet’s am Siebenschläfertag, so regnet’s noch sieben Wochen danach.”

Zum 29.Juni heißt es: “Regnet’s an Peter und Paul, wird der Winzers Ernte faul.” und

“Peter und Paul hell und klar bringt ein gutes Jahr.”

Bl Tenbesuch-150x150 in Kräuter - InformativesDie Wiesen werden jetzt immer farbenprächtiger. Keine Wiesenblume gleicht der anderen, aber alle haben das gleiche Ziel: Sie werben um Insektenbesuch, um bestäubt zu werden, denn ohne diese Besucher können sich nicht vermehren. – Aber ohne die Blumen gäbe es auch all die verschiedenen Insekten nicht, die von Ihnen leben. Bei Schmetterlingsblütlern ist es übrigens nicht so einfach, an den wohlschmeckenden Nektar zu kommen. Nur Hummeln und Schmetterlinge haben so lange Saugrüssel mit dem sie den süßen Saft aus den Blüten holen können.

Bl Tenwonne in Kräuter - InformativesDen Anblick und den wunderbaren Duft vieler Blumen genießen auch wir Menschen. Dabei können wir nicht nur auf diese Weise in der Blütenfülle schwelgen, viele Blumen dieser Jahreszeit sind auch eßbar oder dienen sogar unserer Gesundheit!

Ich freue mich schon jetzt auf Ihre Anmeldung für eine meiner kommenden Kräuterveranstaltungen in diesem Jahr.

Kräuterabende: Teilnahmegebühr: € 25,00 zuzüglich Material.

Kräuterführungen: Teilnahmegebühr: € 16,00.

Anmeldungen bitte per E-Mail. Anmeldeschluss ist jeweils 3 Tage vor diesem Termin

(zur Bildergalerie).

———————————————————————————————————————-

2022 ist ein Jahr mit 365 Tagen, ist also kein Schaltjahr.

2022 entspricht dem Jahr 2775 seit der Gründung Roms (ab urbe condita).

Es entspricht dem Jahr 2565 des buddhistischen Kalenders.

Das jüdische Jahr 2583 beginnt am 26.09.2022, denn das jüdische Jahr gilt ab Herbst.

Das chinesische Jahr 2022- 4718 beginnt am 01.02.2022 und ist das Jahr des Tigers, welcher in der chinesischen Astrologie für Mut, Durchsetzungskraft, Selbstbewusstsein, Abenteuerlust und Risiko steht. Dieses Tierkreiszeichen wird im Jahr 2022 vom Element Wasser unterstützt, das wiederum für Fülle und Fruchtbarkeit steht.

Pflanzen des Jahres 2022

Arzneipflanze: Der Mönchspfeffer

M Nchspfeffer-klein-150x150 in Kräuter - Informatives(Vitex agnus castus) Familie:        Eisenkrautgewächse

Gekürt von den Wissenschaftlern der Universität Würzburg.

Der Mönchspfeffer ist ein bis zu 5 m hoher Strauch, der im späten Sommer in Blau bis Violett blüht. Aus diesen Blüten wachsen die ca. 5mm großen Früchte, die scharf wie Pfeffer schmecken. Die Pflanze wächst gern am Ufer und bevorzugt generell feuchte Plätze.

Inhaltsstoffe: Fettes Öl, ätherisches Öl, Iridoidglykoside (Aucubin, Agnusid ), Flavonoide, Labdanverbindungen, Polyphenole,  Gerbstoffe.

Man könnte den Mönchspfeffer quasi als das Gegenstück von Viagra bezeichnen (Keuschlamm), wenn es früher in ausreichender Menge bei Mönchen als Würzmittel eingesetzt wurde. Heute wird der Mönchspfeffer überwiegend in der Frauenheilkunde verwendet. Er ist wohl sehr hilfreich in den Wechseljahren und bei Zyklusbeschwerden.

Es wird vermutet, dass diese Wirkung von der Fähigkeit kommt, die Progesteronbildung zu steigern.

Geschmacklich betrachtet hat der Mönchspfeffer keine Ähnlichkeit mit Pfeffer. Sein Aroma erinnert vielmehr an kräftige Kräuter wie Thymian, Lavendel und Rosmarin. Daher eignet sich Mönchspfeffer als Gewürz für Gerichte mit dunklem, gebratenem Fleisch, z.B. bei Wildgerichten.

Butter mit Mönchspfeffer, Schafgarbe und rosa Pfefferbeeren

½ Paket Butter, 1 TL Mönchspfeffer, 1 EL fein geschnittene Schafgarbenblättchen, 1 gr. TL rosa Pfefferbeeren

Den Mönchspfeffer zusammen mit den rosa Pfefferbeeren anmörsern. Dann mit den fein geschnittenen Schafgarbenblättchen zur weichen Butter geben und alles gut verrühren. Eventuell mit etwas Meersalz abschmecken.

Heilpflanze: Die Brennnessel (lat. Urtica dioica und Urtica urens)

Brennnesselpflanze-klein-150x150 in Kräuter - Informatives(Gekürt vom Naturheilverein Theophrastus).

Die Brennnessel ist bereits seit vielen Jahrtausenden als Kultur- und Heilpflanze bekannt. In der Naturheilkunde werden das gesamte Kraut und die Wurzel genutzt, erklärt der NHV (Naturheilverein).

Die große und die kleine Brennnessel gehörtén zur Familie der Brennnesselgewächse. Die große Brennnessel (sie ist bei uns weiter verbreitet als die Kleine Brennnessel) ist 2 häusig und enthält bis zu 20 % Mineralstoffe und Spurenelemente, sowie viel Chlorophyll. Früher stellte man aus ihren Stängelfasern Nesselstoff her. Die Samen können als Stärkungsmittel dienen und gelten als das Viagra der Wiese. Die wasserteibende, schmerzstillende und entzündungshemmend Wirkung der Brennnessel wird u.a. bei Rheuma, Arthrose und Arthritis geschätzt.

Frühlingskräuter-Camembert mit Brennnessel u.a. Wildkräutern

100 g Camembert, 50 g weiche Butter, 2-3 fein gehackte Frühlingszwiebeln, 3-5 EL frisch gehackte Frühlingskräuter (z.B. Brennnessel, Giersch, Vogelmiere, Schnittlauch…) Pfeffer +Vital-Kräutersalz, nach Belieben Kümmel

Käse mit der Gabel zerdrücken, Butter untermengen, fein geh. Frühlingszwiebeln + Kräuter hinzugeben. Mit den Gewürzen abschmecken.

BaumDie Rotbuche (Gekürt von der  Dr. Silvius Wodarz Stiftung)

Buchenbl Tter2-150x150 in Kräuter - InformativesDie Rotbuche hat zum ersten Mal in der Geschichte des Baums des Jahres den Titel zum 2. Mal geholt. Der lateinische Name ist Fagus sylvatica und sie gehört zur Familie der Buchengewächse.

Eigentlich haben Buchen bei uns in Deutschland ja optimale Wachstumsbedingungen. Sie können jahrzehntelang im Schatten großer Waldbäume wachsen, bevor sie selbst in Führung gehen. Die letzten Jahre mit extremen Temperaturen sind jedoch auch an dieser für uns wichtigen Baumart nicht spurlos vorübergegangen.

Die Buche wird im Volksmund „Mutter des Waldes“ genannt und ist die häufigste Laubbaumart Deutschlands. Den Namen hat sie erhalten, weil ihr an sich eher weiß-gelbes Holz im Vergleich zum fast weißen Holz der zu den Birkengewächsen gehörenden Hain- oder Weißbuche einen leicht rötlichen Einschlag hat.

Die älteste Buche in Europa soll in den österreichischen Kalkalpen stehen und ist 550 Jahre alt sein. Auffällig und einzigartig unter den Waldbäumen ist ihre bis ins hohe Alter glatte, silbergraue Rinde.  Aus ihren braunen, spindelförmigen Knospen entfaltet sie im Frühling hellgrüne, ovale Blätter, die mit feinen Härchen bewimpert sind. Das erkennt man besonders gut an den jungen Blättern. Bei den männlichen Blüten handelt es sich um kugelförmige Kätzchen, die weiblichen Blueten bilden nach der Befruchtung holzige, dreikantige Fruchte (Bucheckern) mit einer glänzenden, braunen Schale aus.

Sie wirft durch ihr dichten Kronendach einen ungewöhnlich starken Schatten. darunter sollen außer Eiben, Stechpalmen und Weißtannen keine anderen Baumarten lange überleben. Germanen sollen auf Buchenholzstäbe geritzte Runen als Orakel genutzt haben. Die Herkunft der Wörter ‚Buchstabe‘ und ‚Buch‘ sollen sich deshalb von der Buche ableiten.

Gefüllte Champignons mit Spinat und Bucheckeröl

12 große Champignons, 100 g frischer Spinat, 30 g Brennnesselspitzen, 150 g Gorgonzola, 1 Knoblauchzehe, Meersalz, Mönchspfeffer, Brennnesselsamen, 2 EL Buchecker- oder Olivenöl

Die Champignons abreiben, entstielen und die Stiele fein hacken. Den Spinat und die Brennnesselspitzen putzen, waschen, schleudern und fein hacken. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Gorgonzola und die Knoblauchzehe fein würfeln und mit den Pilzstielen und der Spinatmischung verrühren. Mit Meersalz, Mönchspfeffer und Brennnesselsamen würzen und diese Mischung in die Pilzhüte füllen, auf ein Backblech setzen und mit dem Öl beträufeln und im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen.

Blume: Die Einbeere

Einbeere-klein-150x150 in Kräuter - InformativesDiese Blume, die nur eine einzige Beere als Frucht ausbildet, wächst vor allem in naturnahen Wäldern. Sie kommt hier in Deutschland zwar noch recht häufig vor, aber ihre Bestände gehen vielerorts leider zurück. Der lateinische Name ist Paris quadrifolia und sie breitet sich vor allem unterirdisch über Rhizome aus.

Der altgriechische Name Paris wurde wohl davon abgeleitet, dass unter den griechischen Göttinnen ein Streit ausgebrochen war, welche denn die Schönste unter ihnen sei. Diese Entscheidung sollte Paris, der in der griechischen Mythologie der Sohn des trojanischen Königs Priamos und der Hekabe war, treffen. Die vier Blätter der Pflanze stehen dabei für die Göttinnen und den Paris. Es gibt aber auch noch andere Namen für die Einbeere, wie Kreuzkraut, Hundstot, Krähenauge, Schlangenauge sowie kleine Tollkirsche. Alle Pflanzenteile sind giftig, besonders die Beeren, durch die enthaltenen Saponine und Glykoside. Der Genuss mehrerer Beeren kann beim Menschen z.B. zu Brechreiz, Magenkrämpfen, Durchfall, Kopfschmerz und Schwindel führen. Die Blätter dieser Pflanze wurden früher u.a. als Auflage zur äußerlichen Behandlung von Pestbeulen, zur Behandlung von anderen heißen Geschwüren und zur Behandlung von schlecht heilenden Wunden empfohlen. Drogenzubereitungen aus den Beeren, dem Kraut und der Wurzel der Einbeere wurde als krampflösend beschrieben und ihre Anwendung sei bei Krämpfen angezeigt. Heutzutage soll ihre Homöopathische Anwendung bei Kopfschmerzen, einseitigen Beschwerden, Neuralgien und Missempfindungen unterstützen.

(Gekürt von der Stiftung Naturschutz Hamburg).

(zur Bildergalerie).

———————————————————————————————————————-

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.